Technik - Manteln

Das Hochstützen oder auf (D)Englisch “Manteln” ist eine Technik, die insbesondere beim Austoppen aus Boulderrouten zum Einsatz kommt. Dabei wird nicht gezogen, sondern gestützt. Du versuchst dein Gewicht so weit über die Hände zu bringen, dass du dich mit deinen Händen hochdrücken kannst. Anschließend setzt du einen Fuß weit nach oben, um aus der Stützposition heraus aufzustehen. 

Suche dir an einer möglichst geraden oder positiv geneigten Wand 2-4 Volumen bzw. große Griffe, an denen es dir gelingt, mit beiden Händen in einen Mantel zu kommen. Versuche es eininige Male. Wenn es dir gut gelingt, kannst du im nächsten Schritt versuchen, einen Fuß mit auf die Stützoberfläche oder einen nahe darunter gelegenen Tritt zu bringen und aus der Position aufzustehen. 

Fortgeschrittene: 

Um aus einem Mantel heraus erfolgreich aufzustehen, ist es wichtig, den Körperschwerpunkt zunächst über den aufgestellten Fuß zu bringen. Um dies zu üben, suche dir wieder ein Volumen bzw. großen Griff an einer möglichst geraden oder positiv geneigten Wand. Stelle einen Fuß auf dem Element auf und nutze dabei alle Griffe drum herum, um dich so zu positionieren, dass sich dein Körperschwerpunkt möglichst über dem aufgestellten Fuß befindet, während dein anderer Fuß am ausgestreckten Bein unterhalb des Elements in die Wand drückt. Sobald sich die Position stabil anfühlt, versuche deine beiden Hände vorsichtig zu lösen und hinter deinem Rücken einmal in die Hände zu klatschen

IMG_20220401_160319
IMG_20220401_160318