Technik - Stützen

Wie schon in der vorangegangenen Übung dargestellt, kann das Stützen auf dem Handballen gerade in Verschneidungen dabei helfen, den Körper zu stabilisieren, während man einen Fuß von einem Tritt löst und neu positioniert. Ein Stütz kann in Kombination mit einem sehr hohen, ggf. sogar auf Höhe des Stützes befindlichen Tritt aber auch dafür zum Einsatz kommen, mit der nicht-stützenden Hand einen über dem Stütz befindlichen Griff zu erreichen. 

Probiere diese Stütztechnik aus, indem du dir an einer möglichst geraden Wand 2-4 gute und ausreichend große Volumen oder Griffe suchst, auf denen eine Stützposition, ohne aus der Wand zu kippen, möglich ist. Am besten gelingt dies in (leichten) Verschneidungen. Stütze dich mit dem Handballen – wie auf dem Bild gezeigt – ab und setze den diagonal zur stützenden Hand befindlichen Fuß auf einen möglichst hohen Tritt, um deinen Körper aus dieser Position heraus weiter über die stützende Hand zu schieben. Nun greife mit deiner freien Hand einen möglichst weit über der Stützposition befindlichen Griff. 

Fortgeschrittene: 

  1. Probiere die Übung mit verschiedenen höher oder niedriger liegenden Tritten aus und erkunde, welche Trittposition für dich in der Stützbewegung am besten funktioniert. 
  2. Versuche mit deiner freien Hand einen noch entlegeneren Griff über der Stützposition zu erreichen. Löse das Ganze auf, indem du einen Fuß zur stützenden Hand stellst und den Zielgriff nun auch mit der zweiten Hand greifst. 
IMG_20220402_150443 - 2